Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

16 Energieminister*innen setzen ein klares Zeichen für die Energiewende in den Städten



Das Energieministertreffen der Länder hat heute ein einstimmiges Votum für die urbane Energiewende abgegeben. Auf Antrag der Stadtstaaten Berlin, Bremen und Hamburg beschlossen die Minister*innen und Senator*innen Eckpunkte für Anpassungen am Rechtsrahmen für den Ausbau der Erneuerbaren Energie in Städten.

Hierzu erklärt Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe: „Die Energiewende findet in unseren Städten und auf dem Land statt. Die Energieminister*innen und Senator*innen haben ein klares Zeichen gesetzt, dass wir dafür bessere Rahmenbedingungen brauchen. Nur wenn wir in den Städten den Ausbau der Photovoltaik konsequent umsetzen, kann die Energiewende insgesamt gelingen. Hierfür braucht es Verbesserungen beim Mieterstrom, Konzepte für die Versorgung in Quartieren und für die Sektorenkopplung.“

Rückfragen: Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Telefon: pressestelle@senweb.berlin.de

Lesen:  Überdurchschnittlich hohe Beschäftigungsquote von schwerbehinderten Menschen: Berlin nimmt Spitzenplatz im Ländervergleich ein

Über den Autor

Autor Infos
Holger Renn

51 Jahre Alt. Thema Gesundheit, Ernährung, Handwerker und Tiere (Hunde) sind meine Lieblingsthemen 🙂

Selber seit mehr als 10 Jahre "Fleischfrei" und habe nie diesen Schritt bereut.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.