Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Grundversorger

Beim Grundversorger für Strom und Gas, handelt es sich laut dem deutschen Energiewirtschaftsgesetz um Unternehmen welche die Mehrzahl der privaten Energie-Kunden mit Strom und/oder Gas versorgen.

Der Begriff stamm vom Energiewirtschaftsgesetz (§ 36 EnWG) und meint das Energieunternehmen welches die meisten private Haushaltskunden und gewerbliche Kunden (bis 10.000 KwH/Jahr) in einem bestimmten begrenzten Netzgebiet mit Energie versorgt.

Gutes! Video zum Thema


Mit dem starten des Videos akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung!

D. h., für jedes Netzgebiet gibt es genau einen Grundversorger, welcher im 3 Jahres Rhythmus vom Netzbetreiber anhand der Energiekunden Anzahl gesetzt wird.

Die Versorger der Grundenergie müssen die allgemeinen Preise der Niederspannung und Niederdruck der Öffentlichkeit bekannt machen. Die Bedingungen und Preise der Energie Lieferung muß im Internet für jeden erreichbar veröffentlicht werden.

Seit wann gibt es Grundversorger?

Den Begriff gibt es seit 2005. Seit 2005 ist dieser Begriff im EnWG zu finden. Bis dahin waren diese Energieversorger EVU Anschluss/Versorgungspflichtig, welche die allgemeine Versorgung der Nutzer in einem oder mehreren Gemeinde anboten.

Lesen:  Jugend forscht Preise vergeben

Grundversorger finden

Hier in dieser Karte (Link), können sie über die ihre Anschrift oder nur über die Postleitzahl ihres Wohnortes den entsprechenden Anbieter für die Grundversorgung von Strom und Gas finden:

https://www.netze-und-versorger.de/Strom/default.aspx

Über den Autor

Autor Infos
Holger Renn

Kurze und knappe Infos!

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.