Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Intensivstationen leeren sich verdächtig schnell

Die Intensivstation der Krankenhäuser in Deutschland verlieren immer mehr Corona-Intensivpatienten.

Am Dienstag ging die Bettenauslastung um 6,6 % zurück, das war der höchste Einzeltageswert seit August letzten Jahres. Innerhalb von 24 Stunden wurden 161 Krankenhausbetten geräumt und bis 20 Uhr abends waren 11 weitere Patienten verschwunden.

Aktuell werden 2.278 Covid-19-Fälle intensiv betreut. 11.852 Intensivbetten sind frei oder können innerhalb von 7 Tagen als Notfallreserven eingerichtet werden und 17.609 Menschen benötigen aus anderen Gründen eine Sonderbehandlung.

Laut RKI-Angaben machen derzeit behandelte Intensivpatienten 2,3 % von rund 96.000 aktiven Infektionen aus. Seit Ende April ist ihre Zahl, ebenso wie die Zahl der Covid-19-Intensivpatienten, stark rückläufig.

Über den Autor

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.