Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Lügen bei Belegung der Corona Intensivbetten – Patienten?

In Welt.de Heute ein sehr interessanter Artikel:

Seit Beginn der Pandemie warnen Politik und Krankenhäuser vor einer Überlastung der Intensivstationen. Ein Forscherteam um Matthias Schrappe legt nun ein brisantes Papier vor. Hier erklärt der Arzt und Ökonom, warum er daran zweifelt, dass „redlich gespielt“ wurde.

https://www.welt.de/politik/deutschland/plus231167815/Intensivstationen-Es-geschehen-seltsame-unverstaendliche-Dinge.html

Dort wird die Frage gestellt, warum soviel die „Unwahrheit“ gesagt wurde und wird, gerade wenn es um die Belegung der Intensivbetten mit Corona Patienten geht.

„„Es geschehen bei den Intensivstationen seltsame, unverständliche Dinge““

Warum gelogen wurde/wird? Vielleicht deswegen?

„So fallen die zehn Prozent der beatmungspflichtigen Patienten (mit Corona!) mit den höchsten
Kosten dem Bericht zufolge mit über 85.000 Euro/Monat! zu Buche.“

www.aerztezeitung.de/Politik/Was-kostet-Corona-das-Gesundheitswesen-Kassendaten-geben-Einblick-413830.html

Aber immer schön glauben was Merkel und Co. sagt…

Lesen:  Warum es in Pflegeheimen weiter zu SARS-CoV-2-Ausbrüchen kommt

Über den Autor

Autor Infos
Holger Renn

51 Jahre Alt. Thema Gesundheit, Ernährung, Handwerker und Tiere (Hunde) sind meine Lieblingsthemen 🙂

Selber seit mehr als 10 Jahre "Fleischfrei" und habe nie diesen Schritt bereut.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar