Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Nach Protesten von PETA und anderen Tierschutzorganisationen kündigt Canada Goose an, Pelz zu verbannen

USA / Stuttgart, 24. Juni 2021 – Der Luxus-Parka-Hersteller Canada Goose Holdings Inc. teilte heute mit, dass er die Herstellung von Pelzprodukten bis Ende 2022 einstellen wird. Das Unternehmen will laut eigener Aussage umweltbewusster werden, nachdem es jahrelang für den verwendeten Kojotenpelz kritisiert wurde – für dessen Herstellung werden die Wildtiere qualvoll in Fallen gefangen und getötet. Die Entscheidung von Canada Goose kommentiert PETA-Gründerin Ingrid Newkirk wie folgt:

„Nach Jahren voller aufsehenerregender Proteste, knallharter Enthüllungen, Aktionen mit bekannten Persönlichkeiten und juristischer Auseinandersetzungen unterbrechen PETA und ihre internationalen Partnerorganisationen ihre Kampagnen gegen Canada Goose heute. Das Unternehmen hat endlich eingelenkt und wird künftig keinen Pelz mehr verwenden. Mit dieser Entscheidung werden sensible, intelligente Kojoten davor bewahrt, in grausamen Stahlfallen gefangen und getötet zu werden. PETA wird sich aber weiterhin dem Unternehmen zuwenden, um auch auf ein Ende der Verwendung von Daunen zu drängen, für die Gänse und Enten weiterhin leiden.“

Jahrelang protestierte auch PETA gegen Pelz bei Canada Goose. / © PETA Deutschland e.V.

Lesen:  Milkwitz: Zwei Männer und Pferd bei Unfall mit Pferdekutsche verletzt – PETA fordert Kutschenverbot von Landrat Michael Harig

Das Motiv steht hier zum Download zur Verfügung.

Weitere Informationen:
PETA.de/Aktiv/Canada-Goose
PETA.de/Themen/Pelz-Luxusmarken-Erfolg

Pressekontakt:
Valeria Goller, +49 711 860591-521, ValeriaG@peta.de

The post <strong>Nach Protesten von PETA und anderen Tierschutzorganisationen kündigt Canada Goose an, Pelz zu verbannen</strong> appeared first on PETA Deutschland e.V..

Read More

Über den Autor

Autor Infos
Holger Renn

51 Jahre Alt. Thema Gesundheit, Ernährung, Handwerker und Tiere (Hunde) sind meine Lieblingsthemen 🙂

Selber seit mehr als 10 Jahre "Fleischfrei" und habe nie diesen Schritt bereut.

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.