Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Ostbeauftragter Wanderwitz

Unglaublich, was ein solcher Politiker über einen großen Teil der Ostdeutschen Bevölkerung als „Ostbeauftragter“ sagen darf, ohne das er seinen „Job“ verliert.

Das wollen die Betroffenen nicht gerne hören, aber nichtsdestotrotz bin ich einer, der immer wieder betont, dass in den neuen Ländern die Neigung, eine rechtsradikale Partei zu wählen, offensichtlich leider ausgeprägter ist als in den alten Bundesländern.

Marco Wanderwitz, Ostbeauftragter der Bundesregierung im Gespräch mit der FAZ

Vielleicht sollte dieser Mann sich überlegen einen anderen Posten zu suchen, so etwas fördert eher die Spaltung der Gesellschaft (gewollt?) und dient nicht der Zusammenführung.

CDU/CSU, macht Politik für EURE Wähler, dann klappt es wohl auch wieder mit den klugen Wähler aus dem Osten…

Lesen:  Sonnenfinsternis gut zu sehen

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/politik/wanderwitz-ostdeutsche-demokratie-rechtsextremismus-100.html

Über den Autor

Autor Infos
Holger Renn

51 Jahre Alt. Thema Gesundheit, Ernährung, Handwerker und Tiere (Hunde) sind meine Lieblingsthemen 🙂

Selber seit mehr als 10 Jahre "Fleischfrei" und habe nie diesen Schritt bereut.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar