Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Rheinau: Schafe an Fahrradständer gebunden – PETA setzt 500 Euro Belohnung für Hinweise zur Tat aus

Rheinau / Stuttgart, 29. Juli 2021 – Einem Medienbericht zufolge wurden am Dienstag, den 20. Juli, zwei Schafe im Rheinauer Ortsteil Freistett entdeckt. Mitarbeitende des Gemeindevollzugsdienstes hatten die zwei Tiere gefunden. Sie waren an dem Fahrradständer der dortigen Gemeinschaftsunterkunft angebunden worden. Woher die Schafe kamen, ob die Tiere entwendet wurden und wer sie zu dem dortigen Anwesen geführt hat, ist noch unklar. Die Polizei ermittelt und bittet Personen, die Hinweise zur Herkunft der Schafe haben, unter 07844-911490 Kontakt mit den Ermittelnden aufzunehmen.

PETA setzt Belohnung aus

Um die tatverantwortlichen Personen zu finden, setzt PETA nun eine Belohnung in Höhe von 500 Euro für Hinweise aus, die sie überführen. Wer etwas beobachtet hat, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden und kann sich telefonisch unter 0711-8605910 oder per E-Mail bei der Tierrechtsorganisation melden – auch anonym.

„Ganz gleich, weshalb die Schafe dort angebunden wurden: Für die sozialen Tiere ist es mit großem Stress verbunden, von ihrer Herde getrennt zu sein“, sagt Lisa Kainz, Fachreferentin bei PETA. „Hinzu kommt, dass die Schafe in Rheinau kein Trinkwasser hatten und der Witterung oder Übergriffen schutzlos ausgeliefert waren.

Lesen:  Alan Cumming rügt COP26: Servieren von Fleisch „unverantwortlich“

Die Tierrechtsorganisation weist darauf hin, dass das Aussetzen von Tieren laut Paragraf 3 des Tierschutzgesetzes verboten ist und ebenso den Straftatbestand der Tierquälerei nach Paragraf 17 des Gesetzes erfüllen kann. Dies kann mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren geahndet werden.

PETA setzt regelmäßig Belohnungen in Fällen von misshandelten oder ausgesetzten Tieren aus, um bei der Ermittlung der Verantwortlichen zu helfen.

[1] PETA Deutschland e.V. (2018): Menschen, die Tiere quälen, belassen es selten dabei. https://www.peta.de/wp-content/uploads/2020/11/Broschuere-A5-Menschen_die-Tiere-quaelen-2019-04-print24.pdf.

Weitere Informationen:

PETA.de/Tierquaelereichronik

PETA.de/Whistleblower

PETA.de/Staatsanwalt

PETA.de/Themen/Schafe

PETA.de/Themen/Laemmer

Pressekontakt:

Julia Zhorzel, +49 711 860591-536, JuliaZ@peta.de

The post <strong>Rheinau: Schafe an Fahrradständer</strong> <strong>gebunden – PETA setzt 500 Euro Belohnung für Hinweise zur Tat aus</strong> appeared first on PETA Deutschland e.V..

Read More

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.